Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Die Hupfeldschule befindet sich auf einem großzügigen Areal gemeinsam mit der Astrid-Lindgren-Schule. Dieser Komplex umfasst weiterhin den Hort der Hupfeldschule, eine Sporthalle mit einem Lehrschwimmbecken sowie sehr große Pausen- und Spielbereiche.

Die Schule ist in pavillonartigen Bauten untergebracht zwischen denen sich begrünte Innenhöfe befinden. Diese Pavillons werden als grüne Klassenzimmer und Schulgarten mit Beeten für die einzelnen Klassen genutzt.

Der Transfer von unserem Motto „zusammen wachsen“ wird bei der ganztägigen Betreuung fortgesetzt. Gemeinsam mit dem Hort der Hupfeldschule und dem Hort Kita Wehlheiden sind wir eine ganztägig arbeitende Grundschule im „Pakt für den Nachmittag“.


„Mein Kind kommt in die 5. Klasse“ – Informationen zu den weiterführenden Bildungsgängen und zum Verfahren

Liebe Eltern,

die Informationsmaterialien zum Übergang von der 4. zur 5. Klasse sind nun auch auf der Homepage des staatlichen Schulamtes veröffentlicht:
https://schulaemter.hessen.de/standorte/kassel/schulangebot/schulliste

Alle Informationen zu den Terminen der Informationsveranstaltungen der weiterführenden Schulen sind auf den Homepages der jeweiligen Schulen zu finden. Die Schulen haben vielfältige Informationen und kleine Vorstellungsfilme auf ihren Webseiten bereitgestellt.

Die Präsentation „Mein Kind kommt in die 5. Klasse“ des Staatlichen Schulamtes für die Stadt und den Landkreis Kassel können Sie unter dem folgenden Link aus dem Schulportal (Modul Dateispeicher) herunterladen: Klicken Sie hier für die Präsentation.


Schweigeminute an der Hupfeldschule nach Lehrer-Mord in Frankreich

Die Hupfeldschule unterstützt zusammen mit den hessischen Schulen den europaweiten Appell des französischen Bildungsministers Jean-Michel Blanquer zum Kampf gegen Extremismus. Am Montag findet daher um 11.15 Uhr an allen Schulen eine Schweigeminute für den bei einem islamistischen Anschlag ums Leben gekommenen Lehrer Samuel Paty statt.

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
fotolia_183128038_m_quadrat.jpg

Kinder malen die Region Kassel

Die Schülerinnen und Schüler der Hupfeldschule nahmen im August 2020 an der Aktion „Kinder malen die Region“ des Regierungspräsidiums Kassel teil. „Bei der Malaktion sind die Schülerinnen und Schüler der Grund- und Förderschulen eingeladen, Kunstwerke über ihre Heimat zu malen. Von dem Besuch beim Herkules, einem Spaziergang in der Aue oder einer Bootstour auf der Fulda.“ (Regierungspräsidum Kassel, 01.11.2020) Die Jury hat einige der Kunstwerke unserer Schülerinnen und Schüler ausgewählt und im Begleitkatalog veröffentlicht.

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Begleitkatalog „Kinder malen die Region Kassel“

Glückwünsche zur Wahl als Vorsitzende des Elternbeirates

Wir gratulieren den beiden neu gewählten Vorsitzenden des Elternbeirates und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit:

  1. Vorsitzende : Frau Heckmann
  2. Vorsitzende : Frau Kühnel

Ferientermine für das Schuljahr 2020/21

Ferientermine
Herbstferien05.10. 2020 bis 17.10.2020
Weihnachtsferien21.12.2020 bis 09.01.2021
Osterferien06.04.2021 bis 16.04.2021
Pfingstmontag: 24.05.2021
Sommerferien: 19.07.2021 bis 27.08.2021

Jeweils freitags vor Beginn der genannten Ferien endet der Unterricht nach der 3. Stunde. Ganztag- und Hortbetreuung finden wie gewohnt statt.

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2020/ 2021
Beweglicher Ferientag vor Beginn des 2. Schulhalbjahres01.02.2021 
Beweglicher Ferientag nach Christi Himmelfahrt14.05.2021   
Beweglicher Ferientag nach Fronleichnam04.06.2021 
Sonstige Termine
Rosenmontag15.02.2021
Pädagogischer Tag der Hupfeldschule (direkt nach den Osterferien)19.04.2021
Bundesjugendspiele21.05.2021

Die aktuellen Termine finden Sie auch im Schulportal im Modul Kalender.


Abmeldung von Kindern bei Krankheit & Erreichbarkeit des Sekretariats

Die Abmeldung von Schülerinnen und Schüler muss telefonisch oder per Mail in der Zeit von 7.30 Uhr bis 7.45 Uhr erfolgen, da wir verpflichtet sind, die Kinder bei fehlender Abmeldung zu suchen.

Sekretariat ist geöffnet von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr.

Wenden Sie sich bitte mit dringende Anliegen per Mail an die Poststelle. Vermerken Sie unbedingt eine Rückrufnummer, unter der wir Sie erreichen können.


Logo Internet-ABC Internet-ABC

Die Hupfeldschule hat sich bei der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) im Rahmen der Ausschreibung zur Internet-ABC-Schule 2019/2020 beworben. Informationen zur Internet.-ABC-Schule finden Sie hier. Hierzu fand in der letzten Woche ein Elternabend als Videokonferenz statt. Die Präsentation des Vereins Blickwechsel e.V. – Verein für Medien- und Kulturpädagogik – können Sie nach dem Einloggen in das Schulportal (klicken Sie hier) herunterladen und einsehen. Die Kinder der Jahrgänge drei und vier bearbeiten auf der Seite www.internet-abc.de die folgenden Module:

  • „So funktioniert das Internet“,
  • „Mitreden und Mitmachen – selbst aktiv werden“,
  • „Achtung, die Gefahren! – So schützt du dich“ und
  • „Lesen, Hören, Sehen – Medien im Internet“

Um den Surfschein zu erhalten, muss die große Variante des Quiz auf der Seite (Link) erfolgreich bearbeitet werden.


Das neue Schuljahr startet mit neuen Regeln gegen COVID-19

Wir begrüßen alle Kinder zum neuen Schuljahr 2020/21! Leider beeinflusst das Corona-Virus immer noch unser Leben und den Schulalltag.

Die Schülerinnen und Schüler warten jeden Tag vor Schulbeginn an einem festgelegten Treffpunkt getrennt nach Klassen. Liebe Eltern, bitte verabschieden Sie Ihre Kinder an der Schranke vor dem Schulhof.

Es findet kein jahrgangs- oder klassenübergreifender Unterricht statt.

Die Pausenzeiten sind für die vier Jahrgänge versetzt und jeder Jahrgang hat einen eigenen Bereich für die große Pause auf dem Schulhof.

Alle Kinder bringen mindestens eine Maske mit. Außerhalb des Klassenzimmers besteht Maskenpflicht. Im Klassenzimmer gelten die allgemeinen Hygieneregeln, wie regelmäßiges Händewaschen, desinfizieren von Materialien, regelmäßiges Lüften.

Bei den folgenden Anzeichen Ihres Kindes oder eines Familienmitgliedes muss Ihr Kind zu Hause bleiben und einen Arzt/ Ärztin aufsuchen: Fieber ab 38,0 C, Trockener Husten (soweit nicht durch eine chronische Erkrankung verursacht), Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns. Ein Schnupfen ohne weitere Anzeichen ist kein Ausschlussgrund von der Schulpflicht.

Bitte beachten Sie die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes. Wenn Sie im außereuropäischen Ausland oder in einem der unten aufgeführten Regionen im Urlaub waren, müssen Sie ein negatives Testergebnis auf den Corona-Virus schriftlich vorliegen haben, sich schnellstmöglich testen lassen und sich in Quarantäne begeben. Bitte informieren Sie sich außerdem auf den Seiten des RKI über weitere Veränderungen und Länder außerhalb Europas. Die folgenden europäischen Regionen sind mit Stand 16.08.2020 betroffen:

  • Belgien – die folgende Provinz gilt derzeit als Risikogebiet (seit 5.August):
    • Antwerpen
  • Belarus
  • Bosnia und Herzegowina
  • Bulgarien – die folgenden die Verwaltungsbezirke („Oblaste“) gelten derzeit als Risikogebiete (seit 7. August):
    • Blagoevgrad
    • Dobritch
    • Varna
  • Kosovo (seit 15. Juni)
  • Luxemburg (seit 14. Juli)
  • Montenegro (seit 15. Juni)
  • Nordmazedonien (seit 15. Juni)
  • Rumänien mit mehreren Risikogebieten
  • Russische Föderation (seit 15. Juni)
  • Serbien (seit 15. Juni)
  • Spanien: Festland Spanien und die Balearen (seit 14. August)
  • Türkei (seit 15. Juni)
  • Ukraine (seit 15. Juni)

Auswahl der Liste des Auswärtigen Amtes, Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html


WIR BEGRÜßEN UNSERE SCHULANFÄNGER 2020 MIT EINER KLEINEN SCHUL-RALLYE

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Erstklässler-Rallye

Hier geht es zur Rallye: Link zur Download-Datei (aktualisierter Link)


Auf Wiedersehen liebe Viertklässler

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Wichtige Mitteilung

Wir bitten alle Eltern auf Krankheitssymptome der Kinder zu achten und die Kinder nicht in die Schule zu schicken, wenn die Kinder Anzeichen einer Krankheit (z.B. Husten, Schnupfen, Fieber etc.) zeigen. Auch wenn Familienangehörige Symptome zeigen, die Kinder bitte ebenfalls zu Hause belassen.


Herzlichen Dank an die Firma Dr. Schumacher für die großzügige Spende!

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Die Hupfeldschule freut sich sehr über eine umfassende Spende von Feuchttüchern, Desinfektionsmitteln sowie -spendern!
Das Familienunternehmen Dr. Schumacher, das seinen Hauptsitz in Malsfeld hat, reagierte sehr schnell, als es von einem Vater der Schule hörte, dass gerade Desinfektionsmittel an der Hupfeldschule sehr knapp geworden waren.
Die Desinfektionsspender konnten schnell in der Schule angebracht werden und helfen so, den Hygienemaßnahmen nachzukommen. Vielen Dank!


Zugangsregeln für das Schulgelände

Wir bitten darum, dass nur berechtigte Personen das Schulgelände betreten. Unbefugten ist der Zugang zum Schulhof und den Gebäuden nicht gestattet. Gäste melden sich bitte vorher per Mail an.

Eltern verabschieden und empfangen die Kinder bitte an den Fahrradständern.


Eine Nachricht von Euren Religionslehrerinnen

Ich grüße Euch ganz herzlich! Ich dachte, dass es den einen oder anderen freuen wird, ein wenig zu stöbern im Angebot der Kirche. Da ist es egal, ob du katholisch, evangelisch oder keins von beiden bist.

Hier kannst Du unsere Vorschläge sehen.


Schulpsychologische Informationen für Eltern

Liebe Eltern,

die durch das Corona-Virus hervorgerufene Situation betrifft uns alle: Schülerinnen und Schüler dürfen die Schulen nicht mehr besuchen, und für viele Eltern ist der Arbeitsalltag in seiner gewohnten Art und Weise unterbrochen. Für Familien stellt dies eine große Herausforderung dar, weil gewohnte Alltagsabläufe und Strukturen nicht mehr vorhanden sind.

Wir wissen nicht, wie lange diese Ausnahmesituation noch anhalten wird. Daher haben wir für Sie aus schulpsychologischer Sicht einige Hinweise zusammengestellt:

Jedes Kind, jede und jeder Jugendliche reagiert auf belastende und ver- unsichernde Situationen anders. Die meisten Kinder und Jugendlichen pas- sen sich gut an die neue Situation an und erleben wenig Belastung. Einige reagieren möglicherweise ängstlich, verunsichert oder nervös und reizbar. Da- bei können körperliche Symptome wie Müdigkeit, Kopf- und Bauchschmerzen oder Appetitverlust auftreten ebenso wie Ein- und Durchschlafprobleme. Andere Jugendliche reagieren mit Unverständnis und Unwillen auf die außergewöhnliche und einschränkende Situation und können sich nur schwer darauf einlassen.

Sie können für sich und Ihr Kind einiges tun. Zeigen Sie Zuversicht, Ruhe und Verantwortungsbewusstsein in Ihren Worten und Taten:

  • Geben Sie Ihrem Kind eine feste Tagesstruktur mit ausgewogenen Aktivitäten (Lern,- Medien- und Spielzeiten), regelmäßigen gemeinsamen Mahl- und Schlafenszeiten. Auch Jugendliche profitieren von einer festen Struktur. Planen Sie den Tag oder die Woche gemeinsam (z.B. mithilfe eines Übersichtsplans oder Kalenders). Auch Ihnen als Eltern gibt ein abgestimmter Tagesablauf in dieser Situation Struktur und erspart manche Diskussion.
  • In der Regel hat Ihr Kind von seinen Lehrerinnen und Lehrern bereits Aufgaben erhalten bzw. bekommt diese fortlaufend zugesendet. Versuchen Sie diese Lernangebote fest in der Tagesstruktur zu verankern. Für Kinder und Jugendliche bleibt so ein Teil Ihrer Alltagsrealität erhalten – dies gibt Stabilität. Sollte Ihr Kind überfordert reagieren oder das Pensum nicht bewältigen können, bleiben Sie geduldig und wenden Sie sich gegebenenfalls an die entsprechende Lehrkraft. Bedenken Sie, für Ihr Kind ist dies eine neue Lernsituation und es braucht unter Umständen etwas Zeit, um nach und nach besser selbstständig lernen und arbeiten zu können. Aber auch die Lehrkräfte sammeln Erfahrungswerte mit der neuen Form des Unterrichtens und müssen sich darauf einstellen.
  • Ihr Kind kann von Ihnen lernen, mit der schwierigen Situation besonnen umzugehen. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, was Ihnen selbst in belastenden Situationen geholfen hat. Sie können als Familie sammeln, was jedem Familienmitglied guttut, ablenkt und Langeweile vorbeugt (z.B. Lesen, mit dem Haustier spielen, Musikhören, Telefonieren, sich Bewegen) und schreiben dies z.B. auf ein großes Blatt Papier. So erhalten Sie eine bunte Auswahl an Verhaltensmöglichkeiten. Auch Sie als Eltern bekommen darüber wieder Kontakt zu Ihren eigenen Stärken und Vorlieben.
  • Verdeutlichen Sie den Kindern und Jugendlichen, dass sie durch die Einhaltung der empfohlenen Maßnahmen einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten. In diesem Bewusstsein wird es Ihnen selbst und den Kindern und Jugendlichen leichter fallen, die Verhaltensregeln einzuhalten. Schränken Sie also persönliche Begegnungen insgesamt und auch unter Kindern und Jugendlichen sehr stark ein und ermöglichen Sie deshalb bewusst Kontakte vor allem zum Freundeskreis und zu Mitschülerinnen und Mitschülern z.B. mithilfe der sozialen Medien, Video-Chats und des Telefons. Achten Sie auf die Einhaltung der Hygieneregeln. Seien Sie auch hier Vorbild. Erklären Sie die Bedeutung aller Maßnahmen möglichst altersangemessen.
  • Informieren Sie sich über Aktuelles nur auf seriösen, vertrauenswürdigen Seiten, z.B. auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de oder https://www.hessen.de/). Beantworten Sie vor diesem Hintergrund Fragen Ihres Kindes ehrlich und auf altersangemessene Weise, denn Kinder haben ein Recht zu wissen, was um sie herum passiert. Besprechen Sie mit Ihrem Kind aber nicht alles, was vielleicht eintreten könnte, um es nicht zu verunsichern. Beschützen Sie Ihr Kind vor unnötig beunruhigenden Bildern aus dem Fern- sehen und dem Internet.

Falls die derzeitige Situation bei Ihnen zu Hause zu Belastungen führt und Sie hierzu gerne professionelle Beratung in Anspruch nehmen würden, haben wir im Staatlichen Schulamt von Montag – Freitag in der Zeit von 09:00-12:00 Uhr eine zentrale Telefonnummer für Ihre Beratungsanliegen eingerichtet: 0561/8078-512

Ich wünsche Ihnen in dieser Situation viel Kraft, Durchhaltevermögen und Fingerspitzengefühl.

Bleiben Sie und Ihre Kinder vor allem gesund!

Mit herzlichen Grüßen

Amtsleitung


Telefonische Eltern- und Kindersprechstunde

In diesen Zeiten der aktuellen auferlegten Schutzmaßnahmen stehen wir alle vor großen Herausforderungen. Durch die Einschränkung von sozialen Kontakten, räumlicher Enge und die Bewältigung der schulischen Anforderungen, mangelnder Freizeitmöglichkeiten, können schnell Konflikt- und Krisensituationen entstehen. Ab dem 03.04. ist Frau Schaper bei Bedarf erreichbar. Schicken Sie bitte eine kurze Anmeldung unter der E-Mail m.schaper@hupfeldschule.com mit Angabe Ihrer Telefonnummer unter der Sie angerufen werden können. Frau Schaper bietet in sozial- emotionalen schwierigen Situationen individuelle Hilfestellungen an.


Datenschutz in der Corona-Pandemie

Die folgenden Anforderungen des Hessischen Datenschutzbeauftragten hinsichtlich der Nutzung der genannten Systeme und Dienste richten sich an Lehrkräfte, Erziehungsberechtigte sowie Schülerinnen und Schüler.


Notbetreuung

Liebe Eltern,
falls Sie Anspruch auf die Notbetreuung für Ihr/e Kind/er haben, füllen Sie bitte das aktuelle Formular aus und geben dies bitte vor Inanspruchnahme der Notbetreuung in der Schule und im entsprechendem Hort ab.

Vielen Dank.

Das aktuelle Formular finden Sie unter folgendem LINK


Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

AUSMAL-FENSTERBILD

Die Idee, Regenbogen in der Corona-Krise zu malen, fing in Italien und Spanien an. Auch in Deutschland teilen mittlerweile viele Eltern in den sozialen Medien die Werke ihrer Kinder unter dem Hashtag #RegenbogenGegenCorona. Hier finden Sie eine Vorlage. Auf den Computer speichern und ausdrucken, z.B. in „Word“ einfügen und auf A4 ausdrucken. Die fertigen Bilder dann als Foto wieder ins Internet stellen und das fertige Bild ins Fenster hängen.

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Ausmalbild Wir bleiben zu Hause

CORONAVIRUS SARS-COV-2 Regulärer Schulbetrieb wird bis zu den Osterferien ausgesetzt

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
(c) https://pixabay.com/de/illustrations/corona-coronavirus-virus-pandemie-4893276/

In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit ihre persönlichen Dinge sowie Lehr- und Lernmaterialien aus der Schule zu holen.

Beachten Sie dazu unseren Elternbrief.


ACHTUNG: Ausfall wegen Orkan

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Sturmwarnung bleibt die Hupfeldschule am Montag, den 10.02.2020, geschlossen. Es findet kein Unterricht und keine Ganztagsbetreuung statt. Herr Burbaum wird die Elternschaft des Hortes über die weitere Regelung informieren. Zur aktuellen Wettersituation haben wir Informationen vom Staatlichen Schulamt Kassel als auch vom Kultusministerium erhalten.

Der AKGG bietet für den Montag, den 10.02.2020, 5 Notbetreuungsplätze an.


Infektionsschutz

Durch den häufigen Wechsel der Temperaturen und das nasskalte Wetter haben viele Menschen gerade jetzt mit Erkältungen zu kämpfen. Daher stellen wir Ihnen einige Informationen zum Schutz vor Infektionen bereit. Sie finden einen Link zu Erklärvideos und verschiedene Infografiken unter Schule – Infektionsschutz.


Oh, es weihnachtet sehr in der Hupfeldschule…

Schon seit Wochen duftet es in der Schule nach frisch gebackenen Plätzchen. Adventslieder klangen aus allen Ecken und oft waren auch leise Weihnachtsglöckchen zu hören.

Am letzten Schultag erreichte die Weihnachtsstimmung dann hier ihren Höhepunkt. Alle Kinder trafen sich für unsere „Winterliche Weihnachtsfeier“ in der Turnhalle.

Noch ganz im Dunkeln spielte das Orchester der Schule, „die Musikwerkstatt“, unter Leitung von Frau Bauer, zwei Weihnachtslieder mit Ukulelen, Triangeln, Querflöten, Trommeln und Klavier.

Anschließend konnten alle Kinder bei dem Lied „Schneeflöckchen“, unter anderem von Klara aus der 4b begleitet, mitsingen.

Weihnachtlich ging es auch bei dem Theaterstück „O Tannenbaum“ zu, das die Salamander uns vorspielten. Gebannt und sehr aufmerksam konnten alle das sehr liebevoll präsentierte Stück genießen.

Es folgten (teilweise sogar selbst geschriebene!) Weihnachtsgedichte von den Kindern der Klassen 2b und 4b.

Den fulminanten Abschluss bescherten uns die AG‘s „Leicht geturnt“ von Frau Opper sowie „Tanz“ von Frau Glänzer.

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten, ruhige sowie erholsame Tage und Zeit, um die gemeinsamen Momente mit Ihren Familien genießen zu können!


Elternbrief zu den Ferienterminen 2019/20

Liebe Eltern,

hier finden Sie alle Ferientermine für das Schuljahr 2019/20.


Liebe Eltern,

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

liebe Schülerinnen und Schüler,

mein Name ist Nando Jayaratnam, ich bin seit dem 14.10.2019 für die schulbezogene Sozialarbeit und die Ganztagskoordination an der Hupfeldschule zuständig und trete die Nachfolge von Sina Vossler an.

Ursprünglich wollte ich selbst als Grundschullehrer tätig sein, studierte an der Universität Kassel Grundschullehramt und schloss das Studium mit dem 1. Staatsexamen ab. 

Ich entschloss mich in der Folge jedoch schließlich dazu, einen anderen beruflichen Werdegang einzuschlagen und begann mein zweites Studium an der Universität Kassel mit der Studienrichtung Soziale Arbeit. Das Studium schloss ich im Februar 2018 ab. Während des Studiums absolvierte ich ein Praktikum bei einem gemeinnützigen Verein in Kassel und war während dieser Zeit an der Konzeption einer neuen intensivpädagogischen Jugendwohngruppe aktiv beteiligt. In dieser sammelte ich über eineinhalb Jahre meine ersten beruflichen Erfahrungen, merkte jedoch sehr schnell, dass ich die Arbeit mit Kindern im Grundschulalter noch interessanter finde und verfolgte meinen seit dem Studium gehegten Wunsch, in der Schulsozialarbeit an Grundschulen tätig zu sein.

Im letzten halben Jahr erhielt ich die Möglichkeit, an der Fasanenhofschule als Horterzieher Erfahrungen im Bereich der Nachmittagsbetreuung sowie dem Ganztag an Grundschulen zu sammeln. 

Schließlich bekam ich von der Hupfeldschule das Angebot, den Bereich der schulbezogenen Sozialarbeit und Ganztagskoordination zu übernehmen. Dieses nahm ich selbstverständlich mit großer Freude und Zuversicht an.

Ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen an der Hupfeldschule und die Zusammenarbeit und Kooperation mit Ihnen und Ihren Kindern.

Falls sie noch Fragen haben, sprechen Sie mich gern an oder schreiben mir eine E-Mail an: nando.jayaratnam@schubs-ks.de.

Mit freundlichen Grüßen

Nando Jayaratnam


Herzlichen Dank!

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Nach über 4 Jahren mussten wir am letzten Tag vor den Herbstferien unsere Ganztagskoordinatorin, Frau Sina Vossler, verabschieden.

In der zweiten Stunde versammelten sich alle Hupfeldschul-Kinder in der Turnhalle. Herr Schrader, Frau Person sowie Frau Sonnenschein bedankten sich stellvertretend für das gesamte Kollegium und das Ganztags-Team bei Frau Vossler. Ebenso sagte auch der AKGG auf Wiedersehen.

Mit viel Ehrgeiz, Herzblut, Zeit, einem offenen Ohr, kreativen Ideen und ihrer herrlich offenen Art, hatte Frau Vossler einen festen Platz an der Hupfeldschule.

Am Ende tanzten alle unseren Abschiedstanz „Unser Kreis, der sei offen“, bei dem Frau Vossler in der Mitte stand und genau, wie einige der Kinder, selber Tränen in den Augen hatte.

Wir sagen Danke für die schöne Zeit und alles Gute für einen neuen Lebensabschnitt!


Der Mini-Marathon

Man kann es nicht anders sagen; Das Team der Hupfeldschule war einfach sehr gut vorbereitet.

In der Lauf-AG, die von Frau Sonnenschein und Frau Heckmann geleitet wird, wurde jede Woche in der Goetheanlage oder auch in der Buchenau-Kampfbahn eisern geübt.

6 SchülerInnen nahmen dann am 14. September 2019 in der Aue an dem 4, 219 km langen Marathon teil. Besonders fiel die Schülerin, Lea Heckmann auf, die die Strecke in nur 22 Minuten und 36 Sekunden zurücklegte und damit in ihrer gesamten (!) Altersgruppe auf den 8. Platz lief.

Herzlichen Glückwunsch!


Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Unsere Zirkuswoche

Gespannt wie ein Flitzebogen kamen am Montag alle SchülerInnen zur Schule und bestaunten das große, rote Zirkuszelt. Sofort legten auch schon die Kinder mit dem Training los. Dabei wurde kräftig in den Gruppen Clowns, Trapez, Akrobaten, Jonglage, Zauberer, Drahtseil, Fakire, Schwarzlicht und Schwerterkiste geübt. So konnten alle SchülerInnen, egal ob erste oder vierte Klasse, kräftig Zirkusluft schnuppern und sich dann auf die Auftritte vorbereiten.

Geschminkt und im Kostüm durfte jede/r kleine KünstlerIn dann in 2 Vorstellungen auftreten. Natürlich hatte der ein oder andere unglaublich schlotternde Knie und einen ganz trockenen Hals, was bei einem vollen Zirkuszelt auch kein Wunder war.

Die zahlreichen Zuschauer bestaunten bei den Vorführungen beispielsweise wunderschöne Pyramiden von den AkrobatInnen, sahen, wie die SeiltänzerInnen elegant über das Seil „schwebten“, waren vollkommen verblüfft, wie die Kinder auf dem Trapez unter dem Zirkuszelt schaukelten oder hielten die Luft an, als die Fakire Feuer spuckten.

Viel zu schnell hieß es schon am Samstag, dass das schöne Zelt nach der letzten Vorstellung wieder abgebaut werden musste. Der Geschmack von süßem Popcorn und weicher, klebriger Zuckerwatte erinnerte die Kinder noch daran, dass der Zirkus wirklich da war und dies alles nicht ein „phantastasischer“ Traum war…

Das Zirkuslied

Lange haben wir schon die Tage gezählt, an ihn gedacht und das besondere Lied auf den Lippen gehabt und nun ist er endlich da:

DER ZIRKUS

Je näher man sich am Sonntag gegen 9 Uhr der Hupfeldschule näherte desto lauter wurde das Hämmern.
Bei schönstem Sonnenschein waren viele Eltern, Kinder, Lehrkräfte und Zirkusleute unterwegs, um das große, rote Zirkuszelt unten auf der Wiese aufzubauen. Als besonders schweißtreibend zeigte sich dabei die Arbeit an den Pfählen, die mit großen Hämmern in die Erde gerammt wurden. Aber auch die anderen Arbeiten waren ein guter Morgensport.
Für viele war es ein tolles Erlebnis mit anzusehen, wie das Zelt nach und nach Gestalt annahm. In einer sagenhaft guten Zeit von gerade einmal 2 Stunden und 20 Minuten waren wir um 11:20 Uhr fertig.
Zum dritten Mal ist der Circus Phantasia an der Hupfeldschule, praktisch schon ein Heimspiel.
Wir freuen uns alle sehr auf die abenteuerliche Woche, in der wir Clowns, Fakire oder Akrobaten sein können oder uns einfach mal vom Trapez baumeln lassen. Auf geht’s!

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Wichtig: Elternbrief betr. Zirkuswoche

Liebe Eltern,

hier finden Sie unseren Elternbrief zur Zirkuswoche.


Viele, bunte Luftballons fliegen hoch zum Horizont

Eine gute Woche nach der Einschulung begrüßten alle Lehrenden und SchülerInnen der Hupfeldschule die neuen Erstklässler.
Dazu trafen sich alle Kinder, bei strahlend blauem Himmel, unten auf der Wiese und machten einen großen Kreis. Gemeinsam sangen wir das Lied „Alle Kinder lernen lesen“, das von Klavier und Oboe (gespielt von Frau Gerdes) begleitet wurde. Außerdem waren auch viele Eltern der Erstklässler zu hören, die fleißig mitsangen.
Anschließend durften die drei ersten Klassen mit einem Luftballon in der Hand in die Mitte des Kreises kommen. Außer ihnen bekamen ebenso unsere neuen KollegInnen sowie unsere drei tollen Köche, die uns jeden Tag in der Mensa mit leckerem Essen versorgen, einen Ballon.
Die wundervoll bunten Luftballons stiegen schließlich in den blauen Himmel hinauf.
Die Patenkinder aus den dritten Klassen übergaben kurz danach ihre Patensteine, die sie mit viel Mühe gestaltet hatten.
Noch lange standen wir alle da und verfolgten die Ballons so lange, bis von ihnen nur noch kleine Punkte zu sehen waren und sie schließlich ganz verschwanden.

Start der Luftballons

Einschulung 2019: Herzlich Willkommen! Schön, dass ihr endlich da seid!

Die Einschulung ist mit vielen Gefühlen verbunden. Die Kinder sind oft aufgeregt, weil es nun endlich losgeht, aber auch ganz stolz, da sie nun in der Schule angekommen sind. Und die Eltern und Verwandten? Auch sie fiebern mit, sind gespannt und manchmal auch etwas nervös.

So hieß es dann am 13.08.2016 für die ehemaligen Kindergartenkinder, dass sie nun an der Hupfeldschule in die 1. Klasse gehen.

Der Tag fing mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Adventskirche an, den die Klassen 3a und 3b zusammen mit der evangelischen Pfarrerin Frau Schlottmann gestalteten. Ein besonderer Moment war dabei der Segnen für die neuen Erstklässler, den jedes Kind einzeln von Frau Schlottmann bekam. Die dritten Klassen wünschten den Kindern danach mit dem Lied „Sei mutig und stark“ viel Kraft für diesen neuen, wichtigen Lebensabschnitt.

Im Anschluss daran waren alle in der Turnhalle zur Einschulungsfeier eingeladen. Die Klasse 3c begrüßte die neuen SchülerInnen musikalisch.

Die KlassenlehrerInnen riefen danach die ErstklässlerInnen auf und gingen in ihre Klassen, wo sie die erste Unterrichtsstunde gemeinsam erlebten.

Die Schulleiterin, Frau Waffenschmidt, hielt in der Zeit eine kurze Ansprache vor den Eltern und lud anschließend alle zu Kaffee und Kuchen ein. Ein sehr schmackhaftes Kuchenbuffet hatten die Eltern der 2. Klassen vorbereitet.

Nach ihrer ersten Stunde flitzten die frischgebackenen Erstklässler auf den Schulhof, wo sie ihre Schultüte von den Tütenzwergen (alle Kinder der 3. Klassen) freudig entgegen nahmen.

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Einschulung 2019/20
Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Einschulung 2019/20

Einschulung 2019/20

Liebe Eltern,

die Einschulung für die neuen ersten Klassen für das Schuljahr 2019/20 findet am Dienstag, den 13.08.2019 statt. Um 8.30 Uhr findet der gemeinsame Gottesdienst in der Adventskirche statt. Danach beginnt um 9.45 Uhr in der Sporthalle der Hupfeldschule unsere Einschulungsfeier. Die Erstklässler gehen im Anschluss mit ihren Klassenlehrern*innen in ihren jeweiligen Klassenraum. Für die Eltern und Angehörigen steht in dieser Zeit Kaffee bereit. Gegen 11.00 Uhr haben wir zum Abschluss des ersten Schultages eine feierliche Übergabe der Schultüten vor den Pavillons A, B, C (entsprechend für die Klasse 1a, 1b, 1c) geplant.


Was, jetzt ist es schon vorbei?

Unser Abschiedstanz am 28.06.2019

Es war abzusehen, aber irgendwie kam es dann doch plötzlich. Am Freitag mussten sich die vierten Klassen von uns verabschieden.

Natürlich war in den letzten Jahren nicht immer alles leicht gewesen, aber es gab eben auch viele schöne Momente, an die man sich -gerade in diesem sehr emotionalen Moment!- sehr gern zurückerinnert.

Und schließlich kam das, was man zwar schon dreimal mitgemacht hatte, aber nun eben zum letzten Mal sah; alle SchülerInnen der Hupfeldschule, die das Lied „Unser Kreis, der sei offen, aber ungebrochen“ tanzten und sangen.

Dabei standen alle vierten Klassen mit ihren KlassenlehrerInnen in der Mitte. Es floßen viele Tränen, auch bei den Eltern der ViertklässlerInnen.

Wir wünschen allen SchülerInnen der vierten Klassen einen spannenden Start an ihren neuen Schulen und würden uns sehr freuen, wenn sich mancher an seine Grundschulzeit erinnert und uns einmal an der Hupfeldschule besucht.


Unsere 40°C-Sommerfeier am 26.06.2019

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Sommerfeier 2019
Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Unsere Spende an YNSPIREWATER

Egal, wo man sich an diesem Tag befand, heiß war es immer.

So zum Beispiel in der 2. Stunde im abgedunkelten Musikraum, wo dieses Jahr unsere Sommerfeier ihren Lauf nahm. Frau Boehme zeigte dort mit ihrer AG ein Schwarzlichttheaterstück, das sich alle interessierten Klassen anschauen konnten.

In der 3. Stunde ging es dann mit der gesamten Schule in der aufgeheizten Turnhalle los. Die Klasse 3b hatte mit ihrer Klassenlehrerin Frau Mantey das Musiktheaterstück „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ einstudiert. Das Publikum war von den tollen Kostümen, der passend gestalteten Bühne, der von den Kindern selbst komponierten und gespielten Musik sowie der schauspielerischen Darbietung sehr angetan.

In der sehr warmen Turnhalle fiel es zwar allen schwer, aber irgendwie schafften die SchülerInnen es dann doch noch, sich an den letzten Adventsbasar der Hupfeldschule zu erinnern. Vor einem halben Jahr wurden die selbstgebastelten Sachen der SchülerInnen dort verkauft. Ein Teil von den Einnahmen ging an das Projekt „Ynspire Water“, die sich dafür einsetzen, dass Menschen in Entwicklungsländern mit sauberem Trinkwasser versorgt sind. Herr Schrader überreichte der Organisation einen großen Scheck. Herzlichen Dank an alle Kinder der Hupfeldschule, die durch ihre tolle Arbeit dieses Projekt mit 400€ unterstützt haben.

Anschließend trat zum letzten Mal in ihrer „Hupfeldschul-Zeit“ die Klasse 4b auf. Mit Bassklangstäben, Glockenspielen und Xylophonen begleiteten sie ihren Gesang zum Lied „Fly like an eagle“, das sie im Musikunterricht mit Frau Kuttenberger geübt hatten.

Es folgte die Tanz-AG von Frau Glänzer, die allen noch weiter einheizte. Eine Zugabe durfte hier nicht fehlen.

In der Monatsfeier wurden auch die Sieger des Luftballon-Wettbewerbs bekannt gegeben. Frau Person überreichte dem Sieger aus der 1a und aus der 1b jeweils ein Geschenk.

Herr Schrader und Frau Stoljarow erinnerten danach an die Bundesjugendspiele und kürten die Kinder, die besonders gute Leistungen gezeigt hatten und eine Ehrenurkunde bekamen. Insgesamt waren es in diesem Jahr 22 SchülerInnen. Besonders sportlich war hier die Schülerin Hannah Steiner aus der 4a.

Auch die ersten Klassen zeigten bei ihrer ersten Sommerfeier ihr Können und tanzten gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Stoljarow sowie Frau Kuttenberger zum Lied „Happy“. Die Zugabe wurde dann mit der gesamten Schule gemeinsam getanzt.

Die diesjährige Sommerfeier rundete die AG „leicht geturnt“ von Frau Opper ab. Die Teilnehmerinnen zeigten ihre akrobatischen Künste, wie zum Beispiel einen Handstand, eine Brücke und vieles mehr.


Schulgottesdienst zur Verabschiedung der Viertklässler am 25.06.2019

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel
Schulgottesdienst 2019

In diesem Jahr gestaltete die Klasse 3a zusammen mit ihrer Religionslehrerin den Abschiedsgottesdienst. In dem Gottesdienst blickten alle SchülerInnen auf die letzten 4 Jahre der Viertklässler zurück.

Dazu berichteten jeweils 2 Kinder aus den vierten Klassen, was für sie in den letzten Jahren schwer wie ein Stein, aber auch schön wie eine Blume war.

SchülerInnen der 3a gaben den vierten Klassen für ihre neuen Schulen Wünsche in Form einer kleinen Kiste mit auf den Weg. So stand ein Stein dafür, dass es auch Zeiten geben wird, die in der weiterführenden Schule schwer sein können. In solchen Momenten soll ihnen eine Kerze helfen, die für Erleuchtung auf der Suche nach dem richtigen Weg steht. In der Kiste befand sich auch eine Muschel. Die Muschel als Sinnbild für die Leichtigkeit und Freude, die die Kinder begleitet. Auch in schwierigen Zeiten, sollen die Kinder das Helle im Leben sehen, wie bei einem Glasstein, der ebenfalls einen Platz in der Kiste bekam. Als letztes Geschenk wurde eine Blume in die Kiste gelegt, die für das Schöne in den Kindern und um sie herum steht.

Auch die vierten Klassen hatten Wünsche mit in den Gottesdienst gebracht. So würden sie sich in der neuen Schule über eine tolle Klassengemeinschaft, keinen Stress, neue Freunde oder über eine Fußball-AG freuen.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst einmal von der 3a und von der Organistin, Frau Spuck.

Mit einem Segen von der Pastorin Frau Schlottmann, gingen alle beseelt zurück zur Schule.


Auf die Plätze, fertig, LOS!

Bundesjugendspiele 2019

Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel

Bei tollem Sommerwetter, starteten die SchülerInnen der Hupfelschule bei den Bundesjugendspielen. Die Sportlehrerin, Frau Stoljarow, begann mit allen Kindern, Lehrkräften und Helfern gemeinsam in der Jahnkampfbahn. Kurz darauf ging es an die Stationen Sprint, Weitwurf, Weitsprung und 800m-Lauf/1000m-Lauf.

Insgesamt bekamen 25 sportbegeisterte SchülerInnen eine Ehrenurkunde.

Auch in diesem Jahr waren wieder viele helfende Eltern bei den Bundesjugendspielen dabei. Herzlichen Dank!


KKH-Lauf 2019

Um 13:15 fiel für die 30 Läufer der Hupfeldschule, aber auch für viele andere Kinder in der gleichen Altersgruppe der Startschuss. Beim KKH-Lauf mussten die jungen Läufer 800m in der Orangerie zurücklegen. Besonders schnell war dieses Jahr die Hupfeldschülerin Hannah Steiner, die als 4. am Ziel ankam.

Insgesamt beteiligten sich am 16. Juni 1806 LäuferInnen aller Generationen. Am Ende gab es Medaillen und Teilnehmerurkunden für alle SportlerInnen.


„Hört wie gut es klingt!“ – Kassel singt 2019

Zum vierten Mal fand das große Projekt „Kassel SINGT!“ statt. 20 Erstklässler von der Hupfeldschule erlernten in 12 Wochen 13 Volks- und Kinderlieder. Nach vielen Proben war es dann am 16. Juni endlich soweit; Die Kinder traten in der Stadthalle vor ihren Freunden und Familien auf. Insgesamt sangen rund 300 Kinder aus verschiedenen Schulen Kassels Lieder wie „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ oder „Es klappert die Mühle…“. Das Publikum war begeistert, so dass es am Ende noch 2 Zugaben gab. Beschwingt und mit mindestens einem Ohrwurm, gingen die jungen SängerInnen mit ihren Familien in den warmen Sonntagabend hinaus.


EUROPA-PROJEKTTAGE 23./24.05.2019

Die Hupfeldschule Kassel organisiert anlässlich der Wahl des Europäischen Parlaments am 26.05.2019 zwei Projekttage zum Thema Europa. Die Schülerinnen und Schüler werden sich an den beiden Tagen mit der Entwicklung, den Zielen und der Idee der Europäischen Union sowie mit einzelnen europäischen Ländern, deren Sitten, Gebräuche, Sehenswürdigkeiten, Sprache usw. beschäftigen. 



Willkommen auf der Internetseite der Hupfeldschule Kassel