Fridericianum

Fridericianum

Das Fridericianum wurde von 1769 bis 1779 von Landgraf Friedrich II. als Museum gebaut. In der Zeit des Königreichs Westphalen wurde das Fridericianum von Napoleons Bruder Jerdomé Bonaparte und seinem Architekten 1810 zum „Palast der Stände“ umgebaut. Nach starker Beschädigung im zweiten Weltkrieg und Wiederaufbau ist das Fridericianum heute wieder ein Ausstellungsgebäude.