Projekte

Fortbildung des Kollegiums von Hort und Schule zum Thema:
Multiprofessionelle Kooperation als Basis für Inklusion

Ziel der Fortbildung ist es mittels einer Studie Erkenntnisse darüber zu erlangen, unter welchen Bedingungen Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal erfolgreich miteinander arbeiten können und Inklusion möglichst gut gelingt. Ausgangspunkt ist die Annahme, dass eine gelingende Kooperation der pädagogischen Akteure als „Schlüssel“ für Inklusion angesehen werden kann. In der Teilstudie StEG-Kooperation wird der Frage nachgegangen wie diese Zusammenarbeit gestaltet sein muss, damit Inklusion an Ganztagsgrundschulen bestmöglich umgesetzt werden kann. Die durch die Studie gewonnenen Erkenntnisse tragen, so die Hoffnung, zur Verbesserung der pädagogischen Praxis bei. Die Studie entwickelt und realisiert gemeinsam mit einem Expertenteam eine Fortbildung. Diese Fortbildung wird mit dem Abschluss der Untersuchung allgemein zugänglich veröffentlicht.

Mehr zu dem Thema unter: StEG

 


Gesunde Schule

Die Hupfeldschule qualifiziert sich für eine „gesundheitsfördernde Schule“.

Dazu gehören die Teilzertifikate:

  • Ernährung & Verbraucherbildung
  • Bewegung und Wahrnehmung
  • Sucht und Gewaltprävention

Neben dem schon erhaltenen Teilzertifikat Lärm, erlangen wir in diesem Jahr ein weiteres Zertifikat „Bewegung und Wahrnehmung“.

Bewegung und Wahrnehmung sind Grundlagen der menschlichen Entwicklung und spielen für die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Schüler und Schülerinnen eine wichtige Rolle. Sie geben die Möglichkeit einer individuellen Persönlichkeitsentfaltung und sind Voraussetzung für Konzentrations- und Aufmerksamkeitsfähigkeit.
Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Stadtteilverein TG- Wehlheiden und die Teilnahme an öffentlichen Sportveranstaltungen (Minimarathon, KKH-Lauf) motivieren wir unsere Jungen und Mädchen zu bewegungsfreudigen Aktionen.
Ein jährlicher Ranzen-TÜV, ergometrische Stühle und die Entwicklung eines bewegungsgerechten Schulhofes sind ein zusätzlicher Beitrag zur Gesundheitsförderung unserer Schule.

 


Klasse 2000 – Gesundheitsförderung in der Hupfeldschule

Seit dem Schuljahr 2008/2009 beteiligt sich die Hupfeldschule aktiv an einem bundesweiten Programm mit dem Leitmotiv:
„Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen unsere Kinder heranwachsen“.

Der Einstieg geschieht jeweils im ersten Schuljahr und setzt sich bis zum Ende der Grundschulzeit kontinuierlich fort. Klasse 2000 vermittelt Lebens- und Sozialkompetenzen, Gesundheits- und Körperwissen sowie eine positive Einstellung zur Gesundheit. Mit kindgerechten, motivierenden Materialien und viel Bewegung wird die Kompetenz der Kinder spielerisch gesteigert. Begleitforschungen belegen, dass sich die Teilnahme am Programm Klasse 2000 nachhaltig positiv auf das Gewalt- und Suchtverhalten der Kinder und Jugendlichen auswirkt.

Finanziell unterstützt wird das Projekt, bei dem auch die Eltern eingebunden werden, durch unseren Förderverein, der die Patenschaften für die einzelnen Klassen übernommen hat. Zur Zeit beteiligen sich die Jahrgangsstufen 1 bis 3 an diesem Projekt.

Weitere Informationen zum Programm Klasse 2000 erhalten Sie unter www.klasse2000.de